HOME> Super Bowl XVI

SUPER BOWL XVI

 

Super Bowl XVI

QB Joe Montana

MVP Joe Montana

 

Pontiac Silverdome
Detroit, Michigan
24 Jänner 1982
Zuschauer: 81 270

 

San Francisco 49ers 26 Cincinnati Bengals    21

Eine neue Ära beginnt

Für beide Teams war das erreichen des Super Bowl alles andere als erwartet. Divisionstitel war der bisher größte Erfolg in der jeweiligen Klubgeschichte vor dieser Saison. Die Premiere in einem Super Bowl begann für die 49ers völlig verhaut, und jedem 49ers Fan stockte der Atem als gleich nach dem Kickoff den Bengals ein Turnover gelang. Returner Amos Lawrence fumblet an der eigenen 26 Yard Linie. Eine denkbar ungünstige Ausgangsposition für die 49ers gleich am Beginn ihrer ersten Super Bowl. Dank der aufmerksamen Defense jedoch gelang den Kaliforniern gleich darauf ebenfalls ein Turnover mit einer Interception bei 3rd down 11 für Cincinnati, gefangen durch Dwight Hicks.

49ers offense celebrating

SF Offense jubelt über Montana`s TD

Dann der erste 49ers Drive, und Joe Montana himself vollendete mit einem Lauf von der 1Yard Linie nach einem 68 Yards Drive den ersten Touchdown für die San Francisco 49ers in einem Super Bowl,  und bringt damit die 49ers erstmals in Führung. Wieder gelang San Francisco ein Turnover nach einem Fumble von Cincinnati`s Cris Collinswort, hart getackled von Eric Wright. An der eigenen 8 Yard Linie nahm SF Lynn Thomas den freien Ball dankbar auf, und es folgte der längste erfolgreiche Drive in der Geschichte des  Super Bowl über 92 Yards, erfolgreich beendet nach einem erneut sicher geworfenen 11 Yard Pass  Joe Montana`s in die Endzone zu Earl Cooper. Damit waren die 49ers nach dem Kick bereits mit 14-0 in Führung. Wieder brachten die Bengals keinen  Drive zustande, und mußten nach einem mißglückten Punt auch noch von der eigenen 34 Yard Linie erneut den 49ers das Feld überlassen, worauf die sicher spielende 49ers Offense die Führung 3 Sekunden vor der Halbzeit auf ein 20-0 ausbauen konnte. Nach der Halbzeit gelang Cincinnati der erste erfolgreiche Drive. Mit 9 Spielzügen erreichten sie die 5 Yard Linie der 49ers, und QB Ken Anderson selbst verkürzte mit einem Lauf in die Endzone und es hieß 20-7 nach dem Kick. Zur Hälfte des dritten Spielviertel bewies auch Anderson starke Nerven als er bei 3rd down 23 einen Pass zu Collinsworth an die SF 14 Linie vollendete, jedoch schaffte es die 49ers Defense in den folgenden vier Versuchen keinen Raumgewinn zu zulassen und es blieb bei 20-7 zu Beginn im letzten Spielviertel. 5 Minuten später gelang es den  Bengals erneut knapp auf 20-14 zu verkürzten. Es war dann  Kicker Ray Wersching der für die 49ers mit zwei Field Goals in der Schlussphase die Führung auf 26-14 erhöhte. Cincinnati konnte mit dem allerletzten Angriff bis zur letzten Sekunde nur mehr auf 26-21 verkürzen.
Damit war der erste Super Bowl Erfolg der San Francisco 49ers gesichert und Bill Walsh sagte über MVP Joe Montana: „Er ist der Quarterback der Zukunft, er ist der coolste Spieler am Platz und seine Karriere hat eben erst begonnen.
TE Charlie Young

TE Charlie Young

 
Joe Montanas Ära und die neue Ära der San Francisco 49ers hat eben erst

begonnen.

49ers Feiern einen TD

SF 49ers 24. Jan. 1982

Das Team

 
   
 
 

Home   |   Gästebuch   |   Links   |   Impressum   |   Sitemap

  ©2002-13  sanfrancisco49ers.at - Version 2.2