HOME> Super Bowl XIX

SUPER BOWL XIX

 

Super Bowl XIX

QB Joe Montana

MVP Joe Montana

 

Stanford Stadium
Stanford, California
20 Jänner 1985
Zuschauer: 84 059

 

San Francisco 49ers 38

Miami Dolphins           18

West coast Showdown

Fast ein Heimspiel für die 49ers bei ihrer zweiten Super Bowl Teilnahme. Diese Super Bowl hatte alles zu bieten.  Bigplays, Spannung , viele Punkte, und eine riesen Halftime Show ähnlich der Eröffnungsfeier bei den vergangenen olympischen Spielen zuvor in L.A. zeigte, Hollywood war auch nicht weit. Nachdem im Jahr davor die 49ers im Championchip Game nur knapp gegen die Washington Redskins 21-24 unterlagen, gelang der Walsh-Truppe ein sagenhafter  Saison Rekord von 15-1>  Klubrekord. Im Championchip Game konnten einem die Chicago Bears nach einer 23-0 Abfertigung fast schon leid tun. Die einzige Sorge der 49ers für einen erneuten Gewinn des Super Bowl war der ebenfalls makellos spielende Miami QB Dan Marino. In dieser Saison war Dan Marino der erste Quarterback mit über 5.000 passing yds. Weiters erreichte er 48 TD Pässe bei einem Schnitt von 362 yds erfolgreich geworfenen Pässen > Ligarekord.
Es waren dann auch die Dolphins, die im Super Bowl XIX als erste punkteten, mit einem Field Goal in der 8. Min. Der erste Drive der 49ers zeigte aber gleich wo deren Stärken in dieser Saison sind.
QB Joe Montana läuft zum 13-10

Montana zum 13-10

Eine perfekt gespielte, breite Mischung aus Spielzügen bei der sich jeder Gegner nur sehr schwer einstellen kann.  Quarterback  Joe Montana brachte mit einem perfekten 33 Yard Pass in die Endzone zu Carl Monroe die 49ers  in Führung. Aber danach gelang es Dan Marino mit einem Pass zu  D. Johnson über 2 yds für die Dolphins das erste Spielviertel mit 10-7 in Führung liegend zu beenden. Vielleicht war sich Miami nun für das Spiel zu sicher. In den folgenden 12 min gelang Marino nicht ein einziges first down. Die 49ers jedoch machten in dieser Zeit 21Punkte, geführt vom perfektesten Quarterback der je in einem Super Bowl gespielt hat. Zweimal Roger Craig und einmal Montana vollzogen die 28-16 Führung zur Halbzeit. Zwei Field Goals am Ende des zweiten Spielviertel nach einem soliden 72 yds Drive, und ein Fumble von SF Guard
Guy McIntery nach dem Kick off, ermöglichte den Dolphins dann doch noch vor der Halbzeit zu verkürzen.
Was immer sich Miami nun in der Spielpause erhofft hat, war nach wenigen Minuten schon wieder vorbei. SF End Dwaine Board gelang ein Sack bei third down, der erste den Dan Marino in den Playoffs überhaupt hinnehmen mußte. Den folgenden Drive beendeten die 49ers mit einem FG. Nächster Drive Miami >  Interception. Das Endergebnis fixierte Roger Craig mit seinem dritten Touchdown in dieser Super Bowl, SB Rekord.
DB Eric Wright

Eric Wright`s interception

Weitere SB Rekorde der San Francisco 49ers, Montana`s 24 komplettierte  Pässe von 35, 331 geworfene yds 3 TD Passes, 537 yds Raumgewinn (nach 429 yds der L.A. Raiders in SB 11).

Das Team

 
 
 
   
 
 

Home   |   Gästebuch   |   Links   |   Impressum   |   Sitemap

  ©2002-13  sanfrancisco49ers.at - Version 2.3