49ers @ Lions 06

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
HOME> 49ers @ Ford Field 2006

Detroit, 12.11.2006, im Ford Field sollen die 49ers auf die Detroit Lions treffen. Nach einer zweiwöchigen USA Reise bin ich am Schluss- und Höhepunkt angelangt und es sollte unerwartet ein krönender werden. Unerwartet deshalb da die 49ers in der laufenden Regular Season eben ein leichtes Tief durchmachten, kamen die Niners doch gerade von der 41:10 Schlappe gegen Chicago und dem glanzlosen knappen 9:3 Sieg gegen Minnesota. Die Lions hingegen glänzten zuvor mit einem 30:14 gegen Atlanta und 20:17 gegen Buffalo. Der letzte Auswärtssieg der 49ers stammt noch aus der letzten Saison. Also ein Sieg ist alles andere als erwartet. Soweit zu den Vorzeichen. Dies wird mein erstes NFL Spiel sein welches ich besuchen werde. Bisher konnte ich nur Footballspiele der heimischen Teams in Wien und Umgebung besuchen, auf der „heiligen“ Hohen Warte bei den Vienna Vikings ist die Stimmung schon gewaltig gut, aber ein Spiel im ausverkauften Ford Field wo auch noch die vergangene Super Bowl XL stattfand ist dann doch ein anderer "Planet Football". Erstmal geht es mit meinen Feunden Rocky, sein Bruder und dessen Sohn ab zum zünftigen Tailgating irgendwo im nirgendwo am Stadtrand Detroits wo wochentags Marktgebiet ist. Es ist kalt, Temperaturen um den Gefrierpunkt machen den Aufenthalt am Griller angenehm, Glühwein wäre jetzt gut, kennt hier aber niemand. Per Shuttlebus geht’s knapp vor Spielbeginn zum Ford Field, ich im 49ers Outfit in einem Bus voll mit Lions Fans, die Stimmung aber alles andere als Feindseelig - Grundtenor, have fun – enjoy the game aber - sorry - wir werden euch den Hintern versohlen.

Play under review

Dann geht alles recht flott, kurze Kontrollen am Eingang und rein geht’s. Filmen ist verboten, des weiteren Photos mit großer Zoomlinse. Es kostet mich einiger Überredungskunst zu versichern das ich meine Filmkamera im Stadion nicht verwenden werde. Die Sitze sind sensationell, 5. Reihe beim Ein- und Ausgang der Spieler auf Höhe der Endzone noch dazu. Schlecht nur, in dieser Endzone sollte kein Touchdown stattfinden. Ich setze mich, blicke mich um wo ich bin, staune erst mal vor den riesen Breitbandbildschirmen als mich Freund Rocky rempelt. DA SIND SIE! DIE SAN FRANCISCO 49ERS! Seit Jahrzehnten kenne ich die Helme und Dressen nur aus Presse und Fernsehen und nun sind sie vielleicht gerade zehn Meter entfernt von mir. Gänsehaut! National Anthem – es wird übrigens der Text der Hymne per Breitbild Karaoke mässig im Stadion angeschrieben - Cointoss und das Spiel beginnt, die Niners gewinnen den Cointoss. Erstmals höre ich was 50.000 in einem geschlossenen Stadion für einen Lärm machen, man versteht sein eigenes Wort nicht. Angriff 49ers über sechs Plays - die 49ers kassieren eine Strafe. 3rd down und 16, Smith zu Frank Gore und dieser ist erstmals nicht zu stoppen, läuft über 61 Yards in die Endzone und die 49ers sind erst mal in Führung, ich kann es kaum glauben, und meine Friends schlagen sich die Hände vor den Kopf, eigentlich

#21 F. Gore auf dem Weg zum neuen Franchise - Record

kann ich nicht so jubeln wie ich gerne möchte.  Die Lions schaffen im folge drive kein first down, 49ers wieder in Ballbesitz müssen aber nach 11 plays ebenfalls punten. Das erste Quarter endet 10:0 für die 49ers nachdem Kicker Joe Nedney ein 28 Yards Field Goal knapp vor dem Seitenwechsel verwandelt, die Lions schaffen ein einziges first down. Die 49ers weiter in Ballbesitz. Immer wieder erläuft vor allem Gore wichtigen Raumgewinn und am Ende des 4.Drives erhöht Nedney durch ein 23 Yards Field Goal auf 13:0 für die 49ers. Im letzten Drive vor der Pause verkürzen die Lions noch per Field Goal auf 13:3. 12 Sekunden vor der Halbzeit knien die 49ers ab und laufen zum Ausgang. Ich will fotografieren aber Security, erkennbar an den Ohrstöpseln mit Kabel macht sich breit. Die werden hier ziemlich schnell nervös wenn man sich irgendwie vom Platz bewegt ohne sich von diesem irgendwohin weg zu bewegen. Ein leichter Nachteil gegenüber einem Spiel zu Hause. Ein Besucher musste im letzten Quarter dann auch glatt die Arena verlassen. Ich bin hier Gast also will ich mich auch eher ruhig verhalten.

#6 Kicker Joe Nedney

 In der Pause dann eine lange Ehrung für verdiente Angehörige der US Armee aus sämtlichen vergangenen Kriegen bishin zu überlebende aus dem Zweiten Welkrieg, der Anlass ist der National Veterans Day. Das dritte Quarter beginnt gleich hecktisch und es wird wieder gewaltig laut in der Arena. Kickoff durch Nedney, Lions`s Drummond läuft bis zur eigenen 29. 1st down der Lions, Quarterback Kitna wird an der 21 gesackt FUMBELT und 49ers Douglas sichert den Ball. Das Play wird von Detroit gechallenged wird aber doch für die 49ers gut gegeben und es wird lauter. Die 49ers kommen wieder bis zur 23 und Nedney erhöht per Field Goal auf 16:3, schön langsam kann ich an einen Sieg glauben und die Nervosität steigt. Freund Rocky sitzt mit Radiokopfhörern neben mir und lauscht Live Radio und so erfahre ich das Frank Gore in Halbzeit eins mit 148 Yards einen neuen Franchise Record erlaufen hat. Ich erlebe also auch noch einen Franchise
Record vor meinen Augen. Detroit ist wieder an der Reihe und QB Kittna fumbled erneut und wieder sind die Leute in Motown nicht einverstanden mit den Reffs - es wird etwas hecktisch. Die Lions können aber nicht mehr challengen und so erhält 49ers QB Smith den Ball. Unter lauten Pfiffen ist er aber scheinbar nicht zu hören, der Angriff nicht ganz abgestimmt, Smith versucht zu passen, wartet zu lange, wird ebenfalls gesackt und verliert nun auch selber den Ball, die Lions kommen in Ballbesitz und verkürzen im folgenden Drive mit einem Touchdown auf 16:10. Wieder in Ballbesitz spielen sich die 49ers ins Final Quarter und erneut punktet Nedney per Field Goal – 19:10. Wieder Ballbesitz Lions, ebenfalls FG – 19:13, und noch 7:57 auf der Uhr. Ich hoffe und bange, bin damit aber nicht alleine. Der folgende 49ers Drive reicht nur zum Punt und 4:22 bekommen die Lions den Ball, die Spannung zum zerreißen! Der Drive beginnt an der Detroit 30 Yards Line. 1st down Kitna Pass incomplete, 2nd down Kitna Pass incomplete aber Penalty für Illegal Contact gegen die 49ers. Kitna Pass zu Jones für 23 Yards, challenge by 49ers aber es bleibt dabei, 49ers verlieren ein Timeout. Die Lions schon in der Redzone. First down Lions und Kitna wird gesackt, zurück zur 26. Kitna kurz zu Jones, 7 yards Raumgewinn. 3rd down Kitna passt incomplete. 2:41 zu spielen, die Lions entscheiden sich bei 4th down und 13 nicht zu kicken und spielen den Versuch aus, was wird das wohl werden? Kitna passt zur Mitte und INTERCEPTION durch Keith Lewis! Auf meiner Augenhöhe greift Lewis goldrichtig zum Ball. Das Spiel ist wohl gelaufen, ich bin einfach nur erleichtert, alle anderen natürlich enttäuscht und schnell lichten sich die Reihen. Was erst blau war wird nun langsam rot, und gar nicht so wenig. Die 49ers kommen noch zu einem first down und knien danach nurmehr ab. Die Spannung löst sich, die Freude kommt - richtig große Freude. Das Spiel ist aus und da nurmehr wenig Leute im Stadion sind kann ich doch noch ganz nach vor und schön Bilder machen. Ein paar Erinnerungsbilder noch mit den Freunden im Ford Field und ab auf den Weg zurück auf dem sich noch herrliche Szenen abspielen 49ers Fans gratulieren sich, mehrmals „highfive“ mit gleich gesinnten, ein unglaublicher Tag, sicher der schönste Tag für mich seit Super Bowl XXIX. Auch am Heimweg im Shuttlebus
keine Spur von Gehässigkeit. Der Frust der Lions Fans auf das Heimteam überwiegt deutlich. Im Radio hört man noch die Leute schimpfen „ich bin fertig mit dem Team“, „das letzte mal das ich Saisonkarten gekauft habe“, sind so die Kommentare on air. Ich bin erstmal glücklich obwohl ich es natürlich schade finde für meine Friends. In voller 49ers Montur geht’s am nächsten Tag zum Airport zum Heimflug wo ich wieder auf 49ers Fans treffe, Fans aus San Francisco. Die fliegen jedes Jahr zu einem Auswärtsspiel und waren natürlich glücklich darüber genau das richtige gewählt zu haben, aber toll fanden sie natürlich als sie hörten wo ich herkam. Bald bin ich auch wieder zurück und erwarte wieder die lockerere Atmosphäre auf der „Heiligen Warte“.

So sehen Sieger aus

   Bericht von Webmaster

Bilder vom Spiel

 
 
 

Home   |   Gästebuch   |   Links   |   Impressum   |   Sitemap

  ©2002-13  sanfrancisco49ers.at - Version 2.3